Ärzte Zeitung, 17.01.2005

Neues Mittel gegen Kolon-Ca

NEU-ISENBURG (eb). Das Krebsmittel Bevacizumab (Avastin™) ist nach den USA, der Schweiz und Israel jetzt auch in Europa zugelassen. Der Angiogenese-Hemmer des Unternehmens Hoffmann-La Roche ist ein monoklonaler Antikörper, der zur Erstbehandlung von Patienten metastasierendem Dickdarmkrebs zugelassen ist.

Er wird in Kombination mit einer Chemotherapie aus intravenös verabreichtem 5-Fluorouracil (5-FU)/Folinsäure (FA) oder 5-FU/FA plus Irinotecan angewandt. Das Präparat ist das erste Medikament, das die Blutzufuhr in den Tumor unterbindet. In Deutschland erkranken mehr als 65 000 Menschen pro Jahr an Dickdarmkrebs, 44 000 sterben an den Folgen der Krebserkrankung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »