Ärzte Zeitung, 24.05.2005

EU-Empfehlungen zur Krebstherapie kostenlos abrufbar

NEU-ISENBURG (ple). Die Europäische Gesellschaft für klinische Onkologie ESMO hat jetzt ihre aktuellen Empfehlungen (minimum clinical recommendations) zur Behandlung von Patienten mit Krebs in der Zeitschrift "Annals of Oncology" (16, 2005, Supplement 1) veröffentlicht.

Die 35 Beiträge sind im Internet kostenlos abrufbar. Jeder Beitrag enthält unter anderem Informationen über die Inzidenz der jeweiligen Krebserkrankung, über Diagnosekriterien und Stadieneinteilung sowie Therapiestrategien und Nachsorge. Die Beiträge beschreiben die allgemein üblichen minimalen Standards.

Die Beiträge sind abrufbar unter http://annonc.oupjournals.org/content/vol16/suppl_1/index.dtl?etoc

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »