Ärzte Zeitung, 14.10.2005

Irinotecan: Antrag auf Zulassung bei Magenkarzinom

NEU-ISENBURG (eb). Für das Darmkrebsmittel Irinotecan (Campto®) hat das Unternehmen Pfizer jetzt eine Zulassungserweiterung beantragt, und zwar zur Therapie von Patienten mit Magenkarzinom.

Dabei geht es um die First-Line-Therapie von Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Magenkarzinom. Der Topoisomerase-Hemmer Irinotecan soll dann in Kombination mit 5-Fluorouracil und Folinsäure verabreicht werden.

Einer Studie mit mehr als 330 Patienten zufolge profitieren die Patienten von der Kombination mit Irinotecan mehr als von der mit Cisplatin (wir berichteten).

In der Studie kam es in der Irinotecan-Gruppe zu fünf kompletten Remissionen, in der Cisplatin-Gruppe dagegen nur zu einer Komplett-Remission.

Der Anteil der Patienten ohne Tumorprogression nach einem halben Jahr lag bei fast 38 Prozent in der Irinotecan-Gruppe, in der Vergleichsgruppe nur bei etwa 31 Prozent - ein deutlicher Trend zugunsten von Irinotecan.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »