Ärzte Zeitung, 17.11.2005

Studie startet zu Pankreas-Ca

Bevacizumab wird als Kombinationspartner geprüft

NEU-ISENBURG (eb). Erhöht sich die Gesamtüberlebenszeit von Patienten mit metastasiertem Pankreas-Karzinom, wenn sie zusätzlich zu Gemcitabin und Erlotinib den Angiogenese-Hemmer Bevacizumab (Avastin®) erhalten?

Das wird jetzt in einer randomisierten, Placebo-kontrollierten Phase-III-Studie untersucht, wie das Unternehmen Hoffmann-La Roche mitgeteilt hat. Der monoklonale Antikörper ist bereits seit Anfang dieses Jahres in Deutschland für die Behandlung beim metastasierten kolorekatalen Karzinom zugelassen.

Weitere Infos zur Studie geben PD Dr. Heinemann, Dr. Böck, Klinikum Großhadern in München, Tel.: 0 89 / 7 09 50.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »