Ärzte Zeitung, 22.11.2005

MHH bietet Hilfe für Frauen mit Krebserkrankung

HANNOVER (eb). Mit einem Bewegungs- und Entspannungsprogramm will die Medizinische Hochschule Hannover Frauen mit einer Krebserkrankung helfen.

Ziel dieses Programms sei es, betroffene Frauen zu motivieren, wieder körperliche Aktivitäten aufzunehmen und eine Balance zwischen Bewegung und Entspannung zu finden. Das Angebot der MHH richtet sich speziell an Frauen mit Tumor-Erkrankungen der Brust und des Unterleibs.

Über dieses Angebot hinaus bestehe die Möglichkeit, sich von Ärzten beraten zu lassen. Zur Verfügung stehen ein Arzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin oder eine Ärzten für Frauenheilkunde und Psychotherapie.

Weitere Infos und Anmeldung bei Simone Schwiegershausen, Tel.: 0511/532-4200. Das Angebot findet jeden Donnerstag von 17 bis 18 Uhr statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »