Ärzte Zeitung, 11.04.2007

Neue Empfehlung für Sunitinib

KARLSRUHE (eb). Patienten mit fortgeschrittenem und/oder metastasiertem Nierenzellkarzinom wird bei niedrigem oder mittlerem Risiko Sunitinib (Sutent®) als Erstlinien-Therapie empfohlen. So steht es nun in den neuen Leitlinien der EAU (European Association of Urologie).

Der Multi-Tyrosinkinase-Hemmer hat vor etwa zwei Monaten seine EU-Zulassung erhalten. Er greift gezielt in verschiedene Signalwege des Tumors ein: So werden nicht nur die Angiogenese, sondern auch die Proliferation der Krebszellen gehemmt. Das Präparat kann oral eingenommen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »