Ärzte Zeitung, 06.09.2007

Für Cetuximab weitere Zulassung beantragt

DARMSTADT (eb). Einen Antrag auf Zulassungserweiterung für Cetuximab (Erbitux®) zur Ersttherapie bei metastasierten kolorektalen Karzinomen hat die Merck KGaA gestellt.

Wie der Arzneimittelhersteller mitteilt, stützt sich der Antrag unter anderen auf die CRYSTAL-Studie, die die Wirksamkeit von Cetuximab in der Ersttherapie bei metastasierten kolorektalen Karzinomen belegt. Die Zusatztherapie zur Irinotecan-haltigen Standardtherapie als Erstbehandlung steigert das progressionsfreie Überleben, die Ansprechrate und auch die Resektionsrate.

CRYSTAL: Cetuximab combined with iRinotecan in first line therapY for metaSTatic colorectAL cancer

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »