Ärzte Zeitung, 06.09.2007

Für Cetuximab weitere Zulassung beantragt

DARMSTADT (eb). Einen Antrag auf Zulassungserweiterung für Cetuximab (Erbitux®) zur Ersttherapie bei metastasierten kolorektalen Karzinomen hat die Merck KGaA gestellt.

Wie der Arzneimittelhersteller mitteilt, stützt sich der Antrag unter anderen auf die CRYSTAL-Studie, die die Wirksamkeit von Cetuximab in der Ersttherapie bei metastasierten kolorektalen Karzinomen belegt. Die Zusatztherapie zur Irinotecan-haltigen Standardtherapie als Erstbehandlung steigert das progressionsfreie Überleben, die Ansprechrate und auch die Resektionsrate.

CRYSTAL: Cetuximab combined with iRinotecan in first line therapY for metaSTatic colorectAL cancer

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »