Ärzte Zeitung, 14.02.2008

MHH informiert über Fortschritt der Krebsmedizin

HANNOVER (Rö). Zum Tag der Gesundheitsforschung am kommenden Sonntag, dem 17. Februar, lädt die Medizinische Hochschule Hannover von 11 Uhr bis 15 Uhr alle Interessierten ein, Forschung hautnah zu erleben.

Mit sieben Führungen durch Labore und Operationssäle, 16 Vorträgen und persönlichen Gesprächen mit den Ärzten an über 20 Informationsständen wird der bundesweite Aktionstag an der Medizinischen Hochschule Hannover begangen.

Dazu werden die Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover Labore und Behandlungsräume öffnen und Einblicke in ihre Arbeit ermöglichen. Die Kinderbetreuung übernimmt die Spieloase der MHH. "Den Krebs bekämpfen - Forschung für den Menschen" ist der Schwerpunkt in diesem Jahr.

Termin: Sonntag, 17. Februar 2008 von 11 Uhr bis 15 Uhr, MHH, Gebäude I1, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover, www.mh-hannover.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »