Ärzte Zeitung, 14.02.2008

MHH informiert über Fortschritt der Krebsmedizin

HANNOVER (Rö). Zum Tag der Gesundheitsforschung am kommenden Sonntag, dem 17. Februar, lädt die Medizinische Hochschule Hannover von 11 Uhr bis 15 Uhr alle Interessierten ein, Forschung hautnah zu erleben.

Mit sieben Führungen durch Labore und Operationssäle, 16 Vorträgen und persönlichen Gesprächen mit den Ärzten an über 20 Informationsständen wird der bundesweite Aktionstag an der Medizinischen Hochschule Hannover begangen.

Dazu werden die Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover Labore und Behandlungsräume öffnen und Einblicke in ihre Arbeit ermöglichen. Die Kinderbetreuung übernimmt die Spieloase der MHH. "Den Krebs bekämpfen - Forschung für den Menschen" ist der Schwerpunkt in diesem Jahr.

Termin: Sonntag, 17. Februar 2008 von 11 Uhr bis 15 Uhr, MHH, Gebäude I1, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover, www.mh-hannover.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »