Ärzte Zeitung, 18.02.2008

Krebskongress beginnt am Mittwoch in Berlin

BERLIN (ple). "Wissen teilen, Chancen nutzen" - so lautet das Motto des am Mittwoch beginnenden 28. Deutschen Krebskongresses. Präsident der Tagung ist der Gynäkologe Professor Manfred Kaufmann aus Frankfurt am Main.

Der Kongress solle Nachwuchsforschern ein Forum bieten, neue Therapie-Ansätze "mit uns Alten zu diskutieren", so Kaufmann. Ein Schwerpunkt sei die Interdisziplinarität. Das wissenschaftliche Programm der Tagung vom 20. bis 23. Februar im Kongress- und im Messezentrum in Berlin orientiert sich am klinischen Alltag. Schwerpunkte sind die Haupttumorarten Lungen-, Darm-, Brust-, Prostata- und Hautkrebs.

Lesen Sie dazu auch:
Krebstherapie-Erfolg bei Mamma-Ca am größten

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Jo-Jo-Effekt ist riskant fürs Herz

Gewichtsschwankungen sind vermutlich schädlich fürs Herz. Darauf deuten die Ergebnisse einer großen Studie mit KHK-Patienten hin. mehr »

Cannabis als Lifestyle-Produkt?

Ein neues Magazin widmet sich gezielt einem Trend-Thema: Cannabis. Mitte Mai soll es in den Handel kommen. Präsentiert werden auch Rezepte, etwa für Smoothies. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue KBV-Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »