Ärzte Zeitung online, 10.02.2009

US-Star Patrick Swayze bittet Kongress um Geld für Krebsforschung

LOS ANGELES (dpa). Der krebskranke US-Schauspieler Patrick Swayze hat sich mit einem Hilferuf an den US-amerikanischen Kongress gewandt. Wie der Internetdienst "Etonline" am Montag berichtete, setzt sich der "Dirty Dancing"-Star für einen staatlichen Milliardenzuschuss für die Krebsforschung ein.

"Unser persönlicher Kampf sollte auch ein nationales Anliegen sein", schreibt der 56-Jährige in der "Washington Post". Die Gesundheitsbehörde solle zehn Milliarden Dollar erhalten. "Schafft Arbeitsplätze, kämpft gegen Krankheiten und gebt Hoffnung", fordert Swayze die Politiker auf.

Vor kurzem war bekanntgeworden, dass der seit 2007 an Bauchspeicheldrüsenkrebs leidende Schauspieler seine Memoiren schreiben will (wie berichtet). Im vergangenen Jahr stand er noch für die TV-Serie "The Beast" vor der Kamera. Im Januar musste er wegen einer Lungenentzündung ins Krankenhaus.

Topics
Schlagworte
Krebs (10050)
Panorama (30361)
Organisationen
Washington Post (74)
Krankheiten
Lungenentzündung (767)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »