Ärzte Zeitung, 13.02.2009

TIPP DES TAGES

Viel Fett und Proteine stärken Krebskranke

Die gängigen Ernährungsempfehlungen gelten für die meisten Krebskranken nicht. Da Tumorkranke während der Behandlung oft viel abnehmen, sollten sie auf nahrhaftes Essen achten. Denn Patienten mit schlechtem Ernährungszustand bekommen während einer Radio- oder Chemotherapie häufig Komplikationen wie Wundheilungsstörungen, Infektionen und Sepsis. Wird der Therapiezyklus deswegen unterbrochen, steht der Behandlungserfolg infrage. Oft haben die Patienten jedoch schon vor der Diagnosestellung ungewollt und unbemerkt an Gewicht verloren. Wichtig ist daher die ständige Kontrolle des Körpergewichts, rät der Bundesverband der Hersteller von Lebensmitteln. Vor allem sollte die Ernährung von Krebspatienten qualitativ aufgewertet werden. Dazu gehört etwa, die Fett- und Proteinzufuhr zu erhöhen, um mehr Energie zuzuführen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »