Ärzte Zeitung online, 06.01.2010

Berliner Krebsgesellschaft hat neuen Geschäftsführer

BERLIN (eb). Die Berliner Krebsgesellschaft bekam Verstärkung: Zum 1. Januar 2010 übernahm Herr Dr. Hubert Bucher die Geschäftsführung der Gesellschaft. Er trat damit die Nachfolge von Frau Dr. Ulrike Helbig an.

Bucher ist Facharzt für Urologie und führte über zehn Jahre eine eigene Facharztpraxis für Urologie in Hamburg. Anschließend war er elf Jahre als Sozialmediziner, leitender Arzt und stellvertretender Geschäftsführer für den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung in Sachsen-Anhalt tätig.

Nach seiner Weiterbildung zum Ärztlichen Qualitätsmanager wechselte er zur Deutschen Krankenhausgesellschaft nach Berlin, wo er bis zum 31. Dezember 2009 für den Bereich der Sektoren übergreifenden Qualitätssicherung zuständig war.

www.berliner-krebsgesellschaft.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »