Ärzte Zeitung, 15.11.2010

Mediziner raten Krebspatienten zu Sport

HEIDELBERG (dpa). Krebskranke sollen Sport treiben. Auf diese Empfehlung US-amerikanischer Wissenschaftler hat die Direktorin für Präventive Onkologie am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Heidelberg, Professor Cornelia Ulrich, hingewiesen.

Vor dem Sport sollten aber Risiken abgeklärt werden: So raten die Forscher etwa zur Vorsicht, wenn das Risiko von Knochenmetastasen bestehe. Außerdem müsse bei Brustkrebspatientinnen mit Lymphödemen das Training angepasst werden. Im Allgemeinen sollte Krebspatienten jedoch konkret zu Sport geraten werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »