Ärzte Zeitung, 07.02.2011

Springer-Verlag veröffentlicht "Cellular Oncology"

HEIDELBERG (eb). Springer wird ab 2011 für die International Society of Cellular Oncology (ISCO) deren Fachorgan "Cellular Oncology" veröffentlichen.

Die Zeitschrift mit sechs Printausgaben pro Jahr enthält Originalbeiträge und Übersichtsartikel zum Stand der Krebsforschung. Alle Artikel können online auf www.springerlink.com gelesen werden.

Nach Angaben von Editor-in-Chief, Professor Gerrit Meijer von der VU University Medical Center in Amsterdam, können die Autoren mit ihren Beiträgen in der Zeitschrift eine viel größere Fach-Community und Leserschaft erreichen, die bislang keinen Zugang zu diesem Fachjournal hatten.

Für das Herausgebergremium sei die bessere Verbreitung und die Professionalität des Verlags eine erfreuliche Entwicklung. Damit ließen sich die ehrgeizigen Ziele, die sie sich für "Cellular Oncology" gesteckt hätten, erreichen.

"Cellular Oncology" dient als Plattform für den wissenschaftlichen Austausch zwischen Molekularbiologen und Genetikern, technischen Entwicklern, Pathologen, Onkologen und anderen Klinikern, die Krebspatienten behandeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »