Ärzte Zeitung, 11.02.2011

Telefonsprechstunde für krebskranke Eltern

MÜNCHEN (eb). Für krebskranke Eltern und ihre Kinder startet ab 2. März Brustkrebs Deutschland e. V. und die Psycho-Onkologie der Medizinischen Klinik III am Klinikum der LMU München, Campus Großhadern zweimal die Woche eine kostenlose Telefonsprechstunde.

Ziel ist es, an Krebs erkrankten Eltern Hilfestellung im Umgang mit ihren Kindern zu geben und bei Bedarf auf wohnortnahe Ansprechpartner hinzuweisen. Auch Kinder und Jugendliche finden hier ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Ängste.

Telefonsprechstunde: montags 15 - 16 Uhr und mittwochs 12 - 13 Uhr unter Tel.: 08 00 /  0.117.112

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »