Ärzte Zeitung, 12.08.2011

Herstellungserlaubnis für somatische Zelltherapie

MÜNCHEN (eb). Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland erhielt apceth eine Herstellungserlaubnis gemäß § 13 des Arzneimittelgesetzes für die Produktion von somatischen Zelltherapeutika.

Ausgestellt haben die Genehmigung die Regierung von Oberbayern und das Paul-Ehrlich-Institut.

Das Erarbeiten der behördlichen Auflagen war Neuland, denn es gab für diese innovative Therapie bisher wenig Erfahrung, teilt das Unternehmen mit.

Gemeinsam mit den Behörden habe man strenge Richtlinien entwickelt, damit sichergestellt sei, dass Stammzelltherapeutika höchste Qualitätsanforderungen erfüllen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »