Ärzte Zeitung, 14.09.2011

Mit Tanztherapie gegen Fatigue bei Krebs

BERLIN (eb). Das Charité Comprehensive Cancer Center in Berlin will in einer Studie mit Krebspatienten, die eine Chemotherapie erhalten, untersuchen, ob eine Tanztherapie der Fatigue-Symptomatik entgegenwirken kann.

Ziel ist es, mit den Elementen des zeitgenössischen Tanzes das Körperbewusstsein zu sensibilisieren, die Bewegungseffizienz zu fördern und letztendlich Körper, Geist und Psyche durch den Tanz zu stärken, wie es in einer Mitteilung der Charité heißt.

Infos: PD Dr. Isrid Sturm, E-Mail: johanna.baak@charite.de, Tel.: 030 / 4 50 55 32 19, montags bis freitags 9 bis 13 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »