Ärzte Zeitung, 23.09.2011

Hämatologen und Onkologen treffen sich in Basel

NEU-ISENBURG (eb). Vom 30. September bis zum 4. Oktober treffen sich 4500 Experten aus dem deutschsprachigen Raum in Basel bei der Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Onkologie.

Kongresspräsident ist Professor Thomas Cerny vom Kantonsspital St. Gallen in der Schweiz.

Highlights des Kongresses werden unter anderem eine Screening-Plattform zur Unterstützung der personalisierten Therapie bei Patienten mit nichtkleinzelligem Bronchialkarzinom, die Therapieoptimierung beim lokal fortgeschrittenen Rektumkarzinom mit Capecitabin sein.

Außerdem stehen die allogene Stammzelltransplantation bei Hochrisiko-Patienten mit einem Plasmozytom, der EUTOS Score, ein neues prognostisches Modell für Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie sowie die Erhaltungstherapie mit Rituximab beim Mantelzell-Lymphom auf dem Programm.

www.haematologie-onkologie-2011.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »