Ärzte Zeitung, 30.09.2011

Hoffnung auf Erfolge mit der Immuntherapie

HEIDELBERG (bd). Der Heidelberger Onkologe Professor Dirk Jäger verspricht sich in der Behandlung von Patienten mit einem Pankreaskarzinom einiges von immuntherapeutischen Strategien.

Erste hoffnungsvolle Ansätze gibt es bereits. So haben frühe Studien am Johns Hopkins Institute in Baltimore gezeigt, dass es gelingt, mit einer Vakzinierung bei diesen Patienten eine Immunantwort hervorzurufen und diese mit dem monoklonalen Antikörper Ipilimumab zu verstärken.

Beim metastasierten Melanom wurde mit dieser T-Zell-stimulierenden Behandlung bereits ein klarer Überlebensvorteil erzielt.

Topics
Schlagworte
Krebs (10059)
Onkologie (7654)
Krankheiten
Melanom (823)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »