Ärzte Zeitung, 17.11.2011

Pankreaskrebs frühzeitig auf der Spur

FRANKFURT/MAIN (eb). Mit dem Ziel, die Situation bei Pankreaskrebs zu verbessern, ist jetzt das PANKREA-BLOOD-Projekt gestartet.

Beteiligt sind die Goethe-Universität Frankfurt a. M., das Klinikum rechts der Isar der TU München und zwei Frankfurter Biotechnologie-Firmen.

Im Rahmen des Projekts, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 1,3 Millionen Euro unterstützt wird, sollen Biomarker für eine frühzeitige und genaue Diagnose des Krebses aus dem Blut gewonnen werden.

Mit Hilfe modernster DNA- und RNA-Sequenziermethoden sollen Krebs-Signaturen ausgelesen werden.

Professor Günter Kahl, E-Mail: kahl@em.uni-frankfurt.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »