Ärzte Zeitung, 18.06.2012

Selten: GIST zwischen Rektum und Vagina

MIERES (ple). Spanische Gynäkologen berichten über eine seltene Kasuistik, in der ein asymptomatischer GIST bei einer 29 Jahre alten kinderlosen Frau im rektogenitalen Septum aufgetreten ist.

Nach Angaben der Ärzte ließ sich der Tumor chirurgisch entfernen. Adjuvant erhielt die Patientin täglich Imatinib. Sie sei nun seit zwei Jahren krankheitsfrei (J Low Genit Tract Dis 2012; 16/2: 158-161).

Weltweit sei bisher nur von insgesamt fünf Patientinnen mit dieser GIST-Lokalisation berichtet worden. Bei Veränderungen im Septum rektovaginale solle auch immer an GIST gedacht werden, auch bei jüngeren Frauen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »