Ärzte Zeitung, 18.06.2012

Selten: GIST zwischen Rektum und Vagina

MIERES (ple). Spanische Gynäkologen berichten über eine seltene Kasuistik, in der ein asymptomatischer GIST bei einer 29 Jahre alten kinderlosen Frau im rektogenitalen Septum aufgetreten ist.

Nach Angaben der Ärzte ließ sich der Tumor chirurgisch entfernen. Adjuvant erhielt die Patientin täglich Imatinib. Sie sei nun seit zwei Jahren krankheitsfrei (J Low Genit Tract Dis 2012; 16/2: 158-161).

Weltweit sei bisher nur von insgesamt fünf Patientinnen mit dieser GIST-Lokalisation berichtet worden. Bei Veränderungen im Septum rektovaginale solle auch immer an GIST gedacht werden, auch bei jüngeren Frauen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »