Ärzte Zeitung, 08.11.2012

8. November

1. Internationaler Tag der Radiologie

BERLIN (eb). Am 8. November 2012 begehen Deutsche Röntgengesellschaft (DRG) und Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) den 1. Internationalen Tag der Radiologie.

Damit wollen sie einer Mitteilung zufolge auf die Bedeutung von Radiologie, Radioonkologie und Onkologischer Bildgebung aufmerksam machen.

Am 8. November 1895 entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen die nach ihm benannten Strahlen.

Große Fortschritte gebe es etwa bei der MRT: In Zukunft werde sie die molekulare Bildgebung "in vivo" direkt am Patienten ermöglichen.

www.medizin-mit-durchblick.de

Topics
Schlagworte
Krebs (10052)
Onkologie (7651)
Organisationen
DEGRO (72)
DRG (748)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »