Ärzte Zeitung, 18.12.2012

Onkologie

Preis an Krebsforscher verliehen

HAMBURG-EPPENDORF. Die UKE-Wissenschaftler Dr. Cenap Güngör und PD Dr. Djordje Atanackovic haben den mit 10.000 Euro dotierten Forschungspreis 2012 der Hamburger Krebsgesellschaft erhalten.

Atanackovic, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), ist für seine Forschung zur Entwicklung neuer Therapieansätze für das Multiple Myelom ausgezeichnet worden.

Die Forscher um Atanackovic haben herausgefunden, dass Interleukin-16 (IL-16) für das Wachstum der Tumorzellen beim Multiplen Myelom verantwortlich ist. Mit einem Antikörper gegen IL-16 konnten sie die Tumorzellen am Wachstum hindern.

Güngör, Klinik für Allgemeinchirurgie am UKE hat den Preis für eine Arbeit erhalten, die auf eine Verbesserung der Therapiemöglichkeiten bei Bauchspeicheldrüsenkrebs zielt. (eb)

Topics
Schlagworte
Krebs (10063)
Onkologie (7656)
Organisationen
UKE (734)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »