Ärzte Zeitung, 18.12.2012

Onkologie

Preis an Krebsforscher verliehen

HAMBURG-EPPENDORF. Die UKE-Wissenschaftler Dr. Cenap Güngör und PD Dr. Djordje Atanackovic haben den mit 10.000 Euro dotierten Forschungspreis 2012 der Hamburger Krebsgesellschaft erhalten.

Atanackovic, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), ist für seine Forschung zur Entwicklung neuer Therapieansätze für das Multiple Myelom ausgezeichnet worden.

Die Forscher um Atanackovic haben herausgefunden, dass Interleukin-16 (IL-16) für das Wachstum der Tumorzellen beim Multiplen Myelom verantwortlich ist. Mit einem Antikörper gegen IL-16 konnten sie die Tumorzellen am Wachstum hindern.

Güngör, Klinik für Allgemeinchirurgie am UKE hat den Preis für eine Arbeit erhalten, die auf eine Verbesserung der Therapiemöglichkeiten bei Bauchspeicheldrüsenkrebs zielt. (eb)

Topics
Schlagworte
Krebs (10161)
Onkologie (7727)
Organisationen
UKE (752)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »