Ärzte Zeitung, 04.02.2013

Krebspatienten

Krafttraining im Fitnesstudio

HEIDELBERG.. In Heidelberg können Krebspatienten ein gezieltes Kraft- und Ausdauertraining im Fitnessstudio beginnen.

Das Racket Center Nußloch hat mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg (NCT) und der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement das Programm "Aktiv leben nach Krebs" entwickelt.

Das Pilotprojekt richtet sich an Patienten, die ihre Krebstherapie abgeschlossen haben und wieder den Einstieg in das normale Leben finden wollen.

In dem achtwöchigen Kurs lernen die Betroffenen, welche Sportangebote ihnen in einem gesundheitsorientierten Fitnessstudio gut tun können. Auch "Entspannungs- und Theorieteile" sind vorgesehen.

Das Heidelberger Programm baut auf drei bereits erfolgreich stattgefundenen Projekten auf. Die Kurse finden jeweils tagsüber zwei Mal wöchentlich statt. (mm)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »