Kongress, 08.04.2013

Erfolg gegen Krebs

Immuntherapie von außen

Für die immunologische Kontrolle maligner Erkrankungen sind Kunstprodukte monoklonaler Antikörper für Professor Norbert Frickhofen von der Dr. Horst Schmidt-Klinik GmbH in Wiesbaden ein großer Fortschritt.

Frickhofen führte als Beispiel Produkte an, die entweder Immunzellen zu den Krebszellen lotsen (BiTE-Antikörper) oder ein Zellgift gezielt in Lymphomzellen (Brentuximab) oder Mamma-CaZellen (T-DM1) einschleusen. (mal)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »