Ärzte Zeitung online, 11.02.2014

Orphan Drugs

Marktforscher erwarten Boom

NEU DELHI. Immer häufiger entwickeln forschende Pharmaunternehmen Arzneimittel mit dem Status als Orphan Drug. Aktuell befinden sich einem Bericht des indischen Marktforschers Kuick Research zufolge weltweit 600 Innovationen gegen seltene Krankheiten in den Pharmapipelines.

Vermarktet werden derzeit 281 Orphan Drugs. Zulassungserfolg vorausgesetzt, wäre demnach bis 2018 mit einer Verdoppelung dieser Produktkategorie zu rechnen. Dominiert wird das Forschungsgebiet von US-Herstellern, die gegenwärtig an 350 Orphan-Entwicklungen arbeiten.

Mehr als 30 Prozent dieser klinischen Kandidaten, heißt es, seien zur Behandlung von Krebserkrankungen gedacht. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »