Ärzte Zeitung online, 18.02.2014

Zukauf

Novartis füllt Krebspipeline auf

BASEL. Novartis füllt seine Pipeline mit potenziellen Arzneimittelkandidaten zur Immuntherapie gegen Krebs auf: Für einen nicht genannten Betrag übernehmen die Schweizer das private US-Start-up CoStim Pharmaceuticals.

CoStim habe sich darauf spezialisiert, das Immunsystem eines Krebspatienten wieder fit zu machen gegen Signale der Krebszelle, die die Immunantwort blockieren, heißt es in einer Mitteilung von Novartis.

Zusammen mit der Universität von Pennsylvania habe CoStim etwa eine Technologie zur Herstellung chimärischer Antigenrezeptoren (CAR) entwickelt. Novartis erwirbt die CoStim-Anteile von Atlas Venture, einem Risikokapitalgeber, der vor allem Frühfinanzierungen macht. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »