Ärzte Zeitung online, 18.02.2014

Zukauf

Novartis füllt Krebspipeline auf

BASEL. Novartis füllt seine Pipeline mit potenziellen Arzneimittelkandidaten zur Immuntherapie gegen Krebs auf: Für einen nicht genannten Betrag übernehmen die Schweizer das private US-Start-up CoStim Pharmaceuticals.

CoStim habe sich darauf spezialisiert, das Immunsystem eines Krebspatienten wieder fit zu machen gegen Signale der Krebszelle, die die Immunantwort blockieren, heißt es in einer Mitteilung von Novartis.

Zusammen mit der Universität von Pennsylvania habe CoStim etwa eine Technologie zur Herstellung chimärischer Antigenrezeptoren (CAR) entwickelt. Novartis erwirbt die CoStim-Anteile von Atlas Venture, einem Risikokapitalgeber, der vor allem Frühfinanzierungen macht. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »