Ärzte Zeitung online, 11.05.2015

Ovarialkarzinom

Neues Magazin für Patientinnen

KRONBERG / WEDEL. Mamma Mia, bisher bekannt als Brustkrebsmagazin, widmet sich jetzt dem Ovarialkarzinom. Am 8. Mai ist erstmals "Mamma Mia! Das Eierstockkrebsmagazin" erschienen, teilt das Unternehmen AstraZeneca mit.

Die erste Ausgabe ist ein Basisratgeber "Spezial" und klärt grundlegend über das Krankheitsbild auf, gibt eine Übersicht über Behandlungsmöglichkeiten, neue Therapien und komplementäre Behandlungsformen.

Weitere Themenhefte sollen ab Herbst vierteljährlich erscheinen. (eb)

Das Magazin kann gegen Zusendung eines mit 1,45 € frankierten DIN A4 Rückumschlags unter folgender Adresse bestellt werden: Leserservice Mamma Mia!, Postfach 13 63, 82034 Deisenhofen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »