Ärzte Zeitung, 20.06.2016

Nutricia Förderpreis

Forschungen zu Ernährung ausgezeichnet

ERLANGEN. In diesem Jahr sind gleich zwei Wissenschaftlerinnen mit dem Nutricia Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung ausgezeichnet worden: Dr. Marie-Christine Simon vom Deutschen Diabetes Zentrum in Düsseldorf erhielt den mit 5000 Euro dotierten Preis für ihre Studie, in der sie untersuchte, ob die tägliche Einnahme von Probiotika zu einer Veränderung von Insulinsensitivität und Insulinsekretion führen kann. Dr. Nicole Stobäus, Charité - Universitätsmedizin Berlin, wurde für ihre Forschungsarbeit zur Energie- und Proteinversorgung von Krebspatienten unter Chemotherapie geehrt. Das hat das Unternehmen Nutricia mitgeteilt. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »