Ärzte Zeitung, 26.04.2005

Alte Krebskranke profitieren von Kombitherapie

ROCHESTER (ple). Ältere Patienten mit kleinzelligem Bronchial-Ca profitieren von einer kombinierten Radio-Chemotherapie ebenso gut wie jüngere Patienten.

US-Onkologen der Mayo-Klinik in Rochester haben herausgefunden, daß sich damit die Zwei-Jahres und die Fünf-Jahres-Überlebensraten bei den über 70jährigen nicht wesentlich von den Raten bei jüngeren Patienten unterscheiden (Cancer-Online).

In ihrer Studie lebten fünf Jahre nach der Kombinationstherapie noch 22 Prozent der unter 70jährigen und 17 Prozent der über 70jährigen, ein nicht signifikanter Unterschied. Die Onkologen um Dr. Steven Schild plädieren für die Kombination der Chemotherapie mit einer Bestrahlung bei Krebspatienten, die ansonsten körperlich fit sind, vorzugsweise in klinischen Studien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »