Ärzte Zeitung, 07.02.2006

Mit Topotecan gegen Rezidive bei Lungen-Ca

MÜNCHEN (eb). Topotecan (Hycamtin®), ein Vertreter aus der antineoplastisch wirkenden Stoffklasse der Topoisomerase-I-Hemmer, ist zur Therapie beim rezidivierten kleinzelligen Lungenkarzinom zugelassen worden.

Mit dem Wirkstoff steht nach Angaben des Unternehmens GlaxoSmithKline ein Chemotherapeutikum zur Verfügung, das in der Rezidivtherapie ein längeres und besseres Überleben bewirkt. Der Wirkstoff wurde bisher erfolgreich zur Therapie beim rezidivierten Ovarialkarzinom eingesetzt.

Mit der neuen Therapie wird auch therapierefraktären Patienten ein signifikant besseres Überleben ermöglicht. Auch Patienten mit weit fortgeschrittener Erkrankung profitieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »