Ärzte Zeitung, 30.11.2006

Ratgeber-Autor Allen Carr stirbt an Lungenkrebs

LONDON (dpa). Der Brite Allen Carr, der Millionen Rauchern bei der Nikotinentwöhnung half, ist an Lungenkrebs gestorben. Carr erlag der Krankheit gestern im Alter von 72 Jahren in seinem Haus in Spanien unweit von Malaga, teilte eine Sprecherin der Familie in London mit.

Carrs erfolgreichstes Ratgeberbuch "Endlich Nichtraucher!" wurde weltweit millionenfach verkauft. Es gilt bis heute als eines der erfolgreichsten Bücher zur Suchtüberwindung.

Freunde des Autors äußerten die Ansicht, seine Krebserkrankung sei begünstigt durch seine jahrelange Teilnahme an Entwöhnungskursen, in denen jeweils zu Beginn noch kräftig geraucht wurde. Carr hatte jedoch bis vor 23 Jahren selbst bis zu 100 Zigaretten am Tag geraucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »