Ärzte Zeitung, 03.07.2008

Epigenetik bietet neue Chancen für Tumorkranke

HEIDELBERG (Rö). Eine Früherkennungsmethode zur Diagnose des Bronchialkarzinoms hat die Arbeitsgruppe um Professor Christoph Plass vom Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg entdeckt.

Ein Biomarker soll die Überlebenschancen der Patienten erhöhen. Weitere Themen der neuen Ausgabe des "International Journal of Cancer" sind die Aufklärung der Wirkmechanismen der Zytostatika Azacytidin und Decitabin, sowie die Unterdrückung eines Signalweges, der an der Darmkrebsentstehung beteiligt ist.

"Lungenkrebs früher erkennen" -Sonderausgabe Epigenetik des International Journal of Cancer, Band 123 (1), neu erschienen, www.dkfz-heidelberg.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »