Ärzte Zeitung, 28.06.2012

Schlüsselloch-Lobektomie an Frankfurter Uniklinik

FRANKFURT/MAIN (eb). Die Uniklinik in Frankfurt bietet Patienten mit Lungenkrebs minimalinvasive Lobektomien an.

Da die Lungenteile durch winzige Zugänge geborgen werden, ist die Op erheblich schonender als die bisherigen Eingriffe; die meisten Patienten können schon einen Tag danach aufstehen.

Mediziner aus ganz Europa kämen zur Schulung, so eine Mitteilung; hier sei in Europa das einzige Haus, das die neuartige Methode anwendet.

Die Entwicklung dauerte 12 Jahre, der Durchbruch kam 2011 mit der Da-Vinci-Methode. Derzeit stehe sie in Frankfurt jährlich rund 35 Patienten zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »