1. Raucher-Werbung: "Kein Platz für giftige Botschaften!"

[31.05.2016] "Stoppt Tabakwerbung jetzt": Der Weltnichtrauchertag rückt das Tabakwerbeverbot in den Fokus. Das geht den Unterstützern nicht weit genug - wie auch dem Ärztetag. mehr»

2. Statistik: Raucherkrebs kostet Frauen zehn Jahre ihres Lebens

[31.05.2016] Innerhalb von zehn Jahren ist die Zahl der an den Folgen des Rauchens verstorbenen Frauen um 33 Prozent gestiegen. Sie sterben im Schnitt um zehn Jahr früher, heißt es zum heutigen Weltnichtrauchertag. mehr»

3. Euopaweite Daten: Jugendliche überleben seltener Krebs

[30.05.2016] Im Vergleich zu Kindern ist das Krebsüberleben bei Jugendlichen, besonders bei Leukämien, schlechter. mehr»

4. Brustkrebs: Bei Behandlung kooperieren

[27.05.2016] Mit einem neuen Angebot wollen Ärzte des Universitätsklinikums Münster gemeinsam mit Kollegen des Klinikums Bergmannsheil in Bochum die Versorgung von Patientinnen mit Brustkrebs verbessern. mehr»
Neue Beiträge zu Krankheiten

5. Daratumumab: Zugelassen bei Multiplem Myelom

[27.05.2016] Die Europäische Kommission hat den vollhumanen monoklonalen CD38-Antikörper Daratumumab (Darzalex®) zugelassen, und zwar als Monotherapie zur Therapie von erwachsenen Patienten mit rezidiviertem und refraktärem multiplem Myelom, die bereits eine Therapie mit einem Proteasom-Inhibitor und einem mehr»

6. Etoposidphosphat: Bristol-Myers Squibb bestätigt Ausfall

[27.05.2016] Wegen Problemen bei der Beschaffung von Etoposidphosphat wird die Abgabe des Krebswirkstoffs ab sofort kontingentiert. Auf lange Sicht will Hersteller Bristol-Myers Squibb aber wieder lieferfähig sein. mehr»

7. Lymphatische Leukämie: Diagnose in immer früheren Stadien

[27.05.2016] Der Anteil der Patienten, die in frühen CLL-Stadien diagnostiziert werden, ist deutlich gestiegen. 2006 lag er noch bei 66 Prozent, 2011 schon bei 77 Prozent. mehr»

8. Krebsrisiko: Auch bei wenigen Muttermalen zur Vorsorge!

[27.05.2016] Viele Nävi bedeuten auch ein erhöhtes Melanomrisiko. Allerdings lohnt sich die Hautkrebs-Vorsorge auch für Menschen mit wenigen Muttermalen: Denn sie entwickeln oft größere Tumoren. mehr»

9. Hamburg: Selbsthilfegruppen vor allem bei Frauen beliebt

[26.05.2016] Das Interesse an Selbsthilfegruppen ist in Hamburg hoch: Mehr als 8500 Menschen - davon drei Viertel Frauen - haben sich 2015 bei den drei Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen (KISS) informiert. mehr»

10. Glyphosat: Gesundheitsministerium hält sich zurück

[26.05.2016] Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) mischt sich vorerst nicht in den Streit um das Unkrautgift Glyphosat und seine Zulassung in der EU ein. mehr»