Ärzte Zeitung, 13.01.2005

Auszeichnung für Würzburger Krebsforscher

HANNOVER (eb). Für seine grundlegenden immunologischen Arbeiten zur Immunantwort gegen das maligne Melanom erhält Professor Jürgen Becker, Würzburg, den Johann-Georg-Zimmermann-Preis. Die mit 10  000 Euro dotierte und von der Deutschen Hypothekenbank gestiftete Auszeichnung wird nächste Woche an der Medizinischen Hochschule Hannover verliehen, wie die MHH mitteilt.

Zugleich wird Professor Harald Stein aus Berlin mit der Johann-Georg-Zimmermann-Medaille geehrt. Er hat durch seine Arbeiten der Diagnostik des malignen Lymphoms entscheidende Impuls gegeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »