Ärzte Zeitung, 03.04.2006

Screening deckt viele Frühstadien von Hautkrebs auf

BERLIN (eb). Mit einem Screening wurden in Schleswig-Holstein, dem Bundesland mit der höchsten Hautkrebs-Inzidenz, innerhalb eines Jahres mehr Tumoren im Frühstadien entdeckt als ohne das Screening im Jahr zuvor.

Wie die Arbeitsgruppe um Dr. Alexander Katalinic von der Universität Lübeck beim Krebskongreß berichtete, ist die Inzidenz des Melanoms etwa bei Männern zwischen Juli 2002 bis Juni 2004 gestiegen, und zwar von 21,5 auf 25 pro 100 000 Einwohnern.

Ebenso ist auch der Anteil der Tumoren im Stadium I gestiegen, die beim Screening entdeckt wurden, und zwar von 33 auf 34,3 Prozent. In diesem Stadium sind Lymphknoten nicht befallen und der Tumor maximal 1,5 Millimeter groß.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »