Ärzte Zeitung online, 21.04.2010

11 Millionen Versicherte haben schon am Hautkrebs-Screening teilgenommen

BONN (dpa). Im Kampf gegen den Hautkrebs zieht die Deutsche Krebshilfe eine positive Zwischenbilanz. Zwei Jahre nach Einführung des Hautkrebs-Screenings hätten 11 Millionen der 45 Millionen Anspruchsberechtigten diese bereits genutzt, teilten die Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) mit. Jeder gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren hat alle zwei Jahre Anspruch auf das Hautkrebs-Screening, das bundesweit etabliert sei. 38 000 Haut- und Hausärzte hätten sich für dieses Verfahren weiterbilden und qualifizieren lassen.

Bei der Untersuchung geht es nicht nur um die Suche nach Tumoren. Es ist auch eine Aufklärungskampagne, die der Vermeidung von Hautkrebs dient. Nach aktuellen Hochrechnungen erkranken in Deutschland jährlich etwa 195 000 Menschen neu an Hautkrebs, 24 000 davon an dem besonders gefährlichen malignen Melanom (schwarzer Hautkrebs). Früh erkannt ist Hautkrebs heilbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »