Ärzte Zeitung, 07.05.2011

Effektivere Therapie gegen Hautkrebs

ZÜRICH (eb). Britische und schweizer Forscher sind derzeit bei der Entwicklung photodynamischer Therapien gegen Hautkrebs auf einem guten Weg.

Derzeit setzen sie in klinischen Studien lichtempfindliche Moleküle ein, die an chemisch modifizierte Antikörper gekoppelt sind. Diese als Lokomotive fungierenden Antikörper erkennen spezifisch Tumorblutgefäße und lagern sich an diese an.

Bei Anregung mit Licht entstehen reaktive Sauerstoffradikale, die die Blutgefäße des Krebses zerstören. Zudem unterdrückt die Behandlung mit lichtempfindlichen Molekülen im Tierversuch mit Mäusen das neuerliche Tumorwachstum in den folgenden 100 Tagen nach der Therapie, so die Forscher von der ETH Zürich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »