Ärzte Zeitung, 29.02.2012

Mehr Klinikaufenthalte wegen Hautkrebs

MAINZ (chb). In Rheinland-Pfalz werden immer mehr Menschen wegen Hautkrebs im Krankenhaus behandelt. Nach Angaben der Techniker Krankenkasse ist die Zahl der Klinikbehandlungen innerhalb von zehn Jahren um 43 Prozent gestiegen.

So wurden laut TK im Jahr 2000 noch 2884 Krankenhausaufenthalte wegen Hautkrebs gemeldet, zehn Jahre später waren es bereits 4131.

Nachdenklich stimme in diesem Zusammenhang, dass laut einer Forsa-Umfrage in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland lediglich 42 Prozent der Befragten regelmäßig ein Hautkrebscheck vornehmen lassen.

Die Kosten für diesen Check werden ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Die Techniker Krankenkasse bietet ihren Versicherten bereits ab der Vollendung des 20. Lebensjahrs die Kostenübernahme an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »