Ärzte Zeitung, 15.11.2016

Brust- und Hautkrebs

Screenings: Umfrage zeigt große Differenz

HAMBURG. Fast jeder Deutsche (97 Prozent) hat bereits einmal eine Vorsorgeuntersuchung im Rahmen des GKV-Leistungskatalogs in Anspruch genommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Marktforschungsportals mymarktforschung.de. Die repräsentative Umfrage, an der 1057 Personen teilnahmen, fragte nach der eigenen Gesundheit und der Inanspruchnahme von Vorsorgeleistungen. Nur jeder Zweite (47 Prozent) fühlt sich demnach gesund; 19 Prozent gaben an, sich "große Sorgen" um ihre Gesundheit zu machen.

Laut der Internetbefragung haben 78 Prozent der 50- bis 69-jährigen Frauen mindestens einmal an einem Mammografie-Screening teilgenommen. Laut aktuellen Zahlen der Kooperationsgemeinschaft Mammographie in der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung lag die Teilnahmerate im Jahr 2013 bei 57 Prozent. Untersucht wurden 2,9 Millionen Frauen, davon gingen 79 Prozent zum wiederholten Mal zur Vorsorgeuntersuchung. Seit 2005 werden in Deutschland Frauen im Alter zwischen 50 und 69 Jahren aufgefordert, am Brustkrebs-Screening teilzunehmen. Auf dem Portal mymarktforschung.de können Nutzer sich für Umfragen anmelden und erhalten dafür eine geringe finanzielle Entlohnung. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Cannabis-Studie in der Warteschleife

Ist Cannabis-Konsum für körperlich und psychisch Gesunde gefährlich? Diese Frage soll eine Studie klären. Die Suche nach Teilnehmern läuft – was fehlt ist die Genehmigung. mehr »

Wer finanziert den Ärzten die Telematik?

Der Online-Rollout der Gesundheitskarte erhitzt auch bei der Gesundheits-IT-Messe conhIT die Gemüter. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »