Ärzte Zeitung, 02.03.2004

Jetzt Dreierkombination bei Darmkrebs

5-FU plus Folinsäure plus Oxaliplatin ist neuer Standard in der adjuvanten Therapie

BERLIN (grue). Die Dreifachkombination aus 5-FU, Folinsäure und Oxaliplatin ist der neue Standard in der adjuvanten Therapie von Patienten mit Kolonkarzinom im Stadium III.

Das hat Dr. Axel Grothey von der Mayo Clinic in Rochester in den USA auf einer Veranstaltung der Unternehmen Sanofi-Synthelabo und Hoffmann-La Roche berichtet. "Die Oxaliplatin-haltige Kombination hat die seit Anfang der 90er Jahre übliche Standardtherapie mit 5-FU plus Folinsäure abgelöst", sagte der Onkologe.

Auf einer Pressekonferenz der Deutschen Krebsgesellschaft empfahl Professor Hans-Joachim Schmoll aus Halle ebenfalls das neue Regime. Sanofi-Synthelabo hat für sein Oxaliplatin-Präparat Eloxatin® die Indikationserweiterung bereits beantragt.

Der zusätzliche Nutzen der Substanz hat sich in der MOSAIC-Studie bestätigt. Mit der Dreifachkombination, als FOLFOX bezeichnet, war die Wahrscheinlichkeit für krankheitsfreies Überleben nach drei Jahren um etwa fünf Prozent höher als mit der Zweierkombination aus 5-FU plus Folinsäure. Und: Es gab mit der Dreifachkombination um 23 Prozent weniger Rezidive oder Todesfälle.

In beiden Therapie-Armen war die therapiebedingte Mortalität mit 0,5 Prozent sehr niedrig. Schwere unerwünschte Wirkungen waren unter FOLFOX mit Ausnahme der Alopezie etwas häufiger, die Therapie gilt aber insgesamt als sicher. Auffällig unter Oxaliplatin ist nur eine deutliche, aber reversible sensorische Neuropathie, die in der Studie bei zwölf Prozent der Patienten auftrat.

Verträglicher und einfacher wird die adjuvante Therapie bei Darmkrebs womöglich durch den Austausch von 5-FU-Injektionen gegen das orale Prodrug Capecitabin (Xeloda®). Dies geht aus der Analyse von Sicherheitsdaten einer adjuvanten Studie hervor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »