Ärzte Zeitung, 18.01.2005

Infos zum Thema Darmkrebs - nicht nur für Betroffene

BONN (eb). Die Deutsche Krebshilfe in Bonn hat die Broschüre "Darmkrebs" überarbeitet.

Der Ratgeber für Betroffene, Angehörige und Interessierte enthält unter anderem Informationen zur Früherkennung und zu den seit Oktober 2002 gültigen Regelungen der vertragsärztlichen Maßnahmen zur Früherkennung kolorektaler Karzinome. Ferner werden diagnostische Maßnahmen erläutert und therapeutische Optionen vorgestellt.

Auch die Forschungen zu neuen Therapien (Immuntherapie, Gentherapie, Stammzelltransplantation, Hyperthermie) werden beschrieben. Nützliche Kontaktadressen, auch im Internet, runden die Broschüre ab.

Die kostenlose Broschüre gibt es bei: Deutsche Krebshilfe, Postfach 1467, 53004 Bonn, Fax: 02 28 / 7 29 90 11, E-Mail: deutsche@krebshilfe.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »