Ärzte Zeitung, 02.03.2006

Info-Broschüre zu Aktionen im Darmkrebsmonat

NEU-ISENBURG (eb). Ab sofort kann die Broschüre "Deutschland gegen Darmkrebs" der Stiftung LebensBlicke kostenlos für das Wartezimmer angefordert werden. Unter dem Motto "vermeiden statt leiden" plant die Stiftung wie jedes Jahr im Darmkrebsmonat März bundesweit Aktionen zum Thema Darmkrebs.

In der Broschüre gibt es dazu einen Überblick sowie ausführliche Informationen zu den einzelnen Aktionen. In über 100 Städten erwarten Ärzte, Patienten, Angehörige und Interessierte Informations- und Aufklärungsstände, offene Türen in privaten Praxen, Telefonaktionen und Vorträge von Spezialisten.

Die Highlights der Veranstaltungen sind das Benefizkonzert im Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim und das Theaterstück "Alarm im Darm" an mehreren Veranstaltungsorten.

Die Broschüre "Deutschland gegen Darmkrebs" kann angefordert werden bei: Stiftung LebensBlicke, Früherkennung Darmkrebs e.V., Geschäftsstelle Bremserstraße 79, 67063 Ludwigshafen, Tel.: 0621 / 5 03 41 68, Fax.: 06 21 / 5 03 41 12, E-Mail-Adresse: stiftung@lebensblicke.de, Internet-Adresse: www.fv-slb.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »