Ärzte Zeitung, 02.03.2006

Info-Broschüre zu Aktionen im Darmkrebsmonat

NEU-ISENBURG (eb). Ab sofort kann die Broschüre "Deutschland gegen Darmkrebs" der Stiftung LebensBlicke kostenlos für das Wartezimmer angefordert werden. Unter dem Motto "vermeiden statt leiden" plant die Stiftung wie jedes Jahr im Darmkrebsmonat März bundesweit Aktionen zum Thema Darmkrebs.

In der Broschüre gibt es dazu einen Überblick sowie ausführliche Informationen zu den einzelnen Aktionen. In über 100 Städten erwarten Ärzte, Patienten, Angehörige und Interessierte Informations- und Aufklärungsstände, offene Türen in privaten Praxen, Telefonaktionen und Vorträge von Spezialisten.

Die Highlights der Veranstaltungen sind das Benefizkonzert im Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim und das Theaterstück "Alarm im Darm" an mehreren Veranstaltungsorten.

Die Broschüre "Deutschland gegen Darmkrebs" kann angefordert werden bei: Stiftung LebensBlicke, Früherkennung Darmkrebs e.V., Geschäftsstelle Bremserstraße 79, 67063 Ludwigshafen, Tel.: 0621 / 5 03 41 68, Fax.: 06 21 / 5 03 41 12, E-Mail-Adresse: stiftung@lebensblicke.de, Internet-Adresse: www.fv-slb.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »