Ärzte Zeitung, 02.03.2006

Info-Broschüre zu Aktionen im Darmkrebsmonat

NEU-ISENBURG (eb). Ab sofort kann die Broschüre "Deutschland gegen Darmkrebs" der Stiftung LebensBlicke kostenlos für das Wartezimmer angefordert werden. Unter dem Motto "vermeiden statt leiden" plant die Stiftung wie jedes Jahr im Darmkrebsmonat März bundesweit Aktionen zum Thema Darmkrebs.

In der Broschüre gibt es dazu einen Überblick sowie ausführliche Informationen zu den einzelnen Aktionen. In über 100 Städten erwarten Ärzte, Patienten, Angehörige und Interessierte Informations- und Aufklärungsstände, offene Türen in privaten Praxen, Telefonaktionen und Vorträge von Spezialisten.

Die Highlights der Veranstaltungen sind das Benefizkonzert im Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim und das Theaterstück "Alarm im Darm" an mehreren Veranstaltungsorten.

Die Broschüre "Deutschland gegen Darmkrebs" kann angefordert werden bei: Stiftung LebensBlicke, Früherkennung Darmkrebs e.V., Geschäftsstelle Bremserstraße 79, 67063 Ludwigshafen, Tel.: 0621 / 5 03 41 68, Fax.: 06 21 / 5 03 41 12, E-Mail-Adresse: stiftung@lebensblicke.de, Internet-Adresse: www.fv-slb.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »