Ärzte Zeitung, 07.03.2006

Darmkrebs-Test für 500 000 Beschäftigte

MÜNCHEN (eb). Der Verein Betriebskrankenkassen im Unternehmen e. V. initiiert in Kooperation mit der Felix Burda Stiftung Aktionen zur Darmkrebsfrüherkennung zeitgleich in 27 Unternehmen.

Im Darmkrebsmonat März 2006 erreicht diese konzertierte Aktion etwa 500 000 Beschäftigte und Versicherte traditioneller Betriebskrankenkassen. Die Betriebskrankenkassen werden unter dem Motto: "Die Chancen ergreifen - Vorsorge fängt bei Ihnen an" den Mitarbeitern ihrer Trägerunternehmen die Teilnahme an Tests zur Darmkrebsfrüherkennung anbieten.

Für die Aktion wurden Info-Flyer, Plakate und Testsets mit einheitlichem Motiv entwickelt, das an allen Standorten die Beschäftigten informieren und zur Vorsorge motivieren soll. Die Entwürfe basieren auf den Bild- und Textmaterialien, die von der Felix Burda Stiftung zur Verfügung gestellt wurden. Die Felix Burda Stiftung engagiert sich seit März 2002 für die betriebliche Darmkrebsvorsorge.

Obwohl Darmkrebs heilbar ist, sterben jährlich 29 000 Menschen an den Folgen einer Darmkrebserkrankung, weil die Karzinome oft zu spät entdeckt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »