Ärzte Zeitung, 18.09.2008

Prix Galien


Gewinner des Prix Galien Italien 2005, des Prix Galien Spanien 2005 und des Prix Galien Frankreich 2007. Kandidat für den Prix Galien International 2008.
Hier stellt sich der Kandidat vor.

Erbitux® - Schub für die Krebstherapie

NEU-ISENBURG (ple). Mit dem Krebsmedikament Erbitux® (Cetuximab) von Merck Serono ist es gelungen, die Therapie bei Darmkrebs weit voranzubringen. Das Präparat ist der erste Antikörper gegen EGF-Rezeptoren auf Tumorzellen.

Durch die Therapie wird der programmierte Zelltod in Tumoren eingeleitet und das Tumorwachstum gehemmt. Zudem wird die Fernmetastasierung vermindert. Zugelassen ist das Präparat inzwischen außer zur Therapie bei Darmkrebs auch bei Kopf-Hals-Tumoren.

In der neunteiligen Serie der "Ärzte Zeitung" zum diesjährigen internationalen Prix Galien stellen wir Ihnen heute den Kandidaten auf einer Doppelseite im Detail vor.

www.prix-galien.de

Lesen Sie die Serie zum Prix Galien International 2008 : Innovationen in der Medizin - Fortschritte für die Therapie

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »