Ärzte Zeitung, 18.09.2008

Prix Galien


Gewinner des Prix Galien Italien 2005, des Prix Galien Spanien 2005 und des Prix Galien Frankreich 2007. Kandidat für den Prix Galien International 2008.
Hier stellt sich der Kandidat vor.

Erbitux® - Schub für die Krebstherapie

NEU-ISENBURG (ple). Mit dem Krebsmedikament Erbitux® (Cetuximab) von Merck Serono ist es gelungen, die Therapie bei Darmkrebs weit voranzubringen. Das Präparat ist der erste Antikörper gegen EGF-Rezeptoren auf Tumorzellen.

Durch die Therapie wird der programmierte Zelltod in Tumoren eingeleitet und das Tumorwachstum gehemmt. Zudem wird die Fernmetastasierung vermindert. Zugelassen ist das Präparat inzwischen außer zur Therapie bei Darmkrebs auch bei Kopf-Hals-Tumoren.

In der neunteiligen Serie der "Ärzte Zeitung" zum diesjährigen internationalen Prix Galien stellen wir Ihnen heute den Kandidaten auf einer Doppelseite im Detail vor.

www.prix-galien.de

Lesen Sie die Serie zum Prix Galien International 2008 : Innovationen in der Medizin - Fortschritte für die Therapie

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »