Ärzte Zeitung, 18.09.2008

Prix Galien


Gewinner des Prix Galien Italien 2005, des Prix Galien Spanien 2005 und des Prix Galien Frankreich 2007. Kandidat für den Prix Galien International 2008.
Hier stellt sich der Kandidat vor.

Erbitux® - Schub für die Krebstherapie

NEU-ISENBURG (ple). Mit dem Krebsmedikament Erbitux® (Cetuximab) von Merck Serono ist es gelungen, die Therapie bei Darmkrebs weit voranzubringen. Das Präparat ist der erste Antikörper gegen EGF-Rezeptoren auf Tumorzellen.

Durch die Therapie wird der programmierte Zelltod in Tumoren eingeleitet und das Tumorwachstum gehemmt. Zudem wird die Fernmetastasierung vermindert. Zugelassen ist das Präparat inzwischen außer zur Therapie bei Darmkrebs auch bei Kopf-Hals-Tumoren.

In der neunteiligen Serie der "Ärzte Zeitung" zum diesjährigen internationalen Prix Galien stellen wir Ihnen heute den Kandidaten auf einer Doppelseite im Detail vor.

www.prix-galien.de

Lesen Sie die Serie zum Prix Galien International 2008 : Innovationen in der Medizin - Fortschritte für die Therapie

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »