Ärzte Zeitung, 17.06.2009

LebensBlicke gegen den Rückfall bei Darmkrebs

LUDWIGSHAFEN(ars). Darmkrebs macht in Deutschland jährlich fast 200 000 Klinikaufenthalte nötig. Im Schnitt ist jeder Darmkrebspatient zwei- bis dreimal in stationärer Behandlung. Was man tun kann, um einem Rückfall vorzubeugen, darüber informiert ein Faltblatt der Stiftung LebensBlicke unter dem Titel "Hinweise und Empfehlungen für Patienten nach einer Darmkrebsoperation".

Anforderung gegen Rückumschlag mit 55-Cent-Marke bei: Stiftung LebensBlicke, Bremserstr. 79, 67063 Ludwigshafen, stiftung@lebensblicke.de, Stichwort "Patientenfaltblatt"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »