Ärzte Zeitung, 29.06.2009

Weiterer Mosaikstein beim Darmkrebs

KOPENHAGEN (Rö). Prostasin, ein relativ unbekanntes Protease-Enzym, das von den meisten Epithelzellen synthetisiert wird, kann eventuell eine Bedeutung bei der Genese von kolorektalen Karzinomen haben.

Das berichtet Dr. Lotte Vogel von der Universität Kopenhagen in "BMC Cancer". Die Wissenschaftlerin hat nachgewiesen, dass eine Verminderung der Expression von Hemmstoffen des Enzyms mit dem malignen Verhalten von Zellen assoziiert ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »