Ärzte Zeitung, 01.02.2010

Kampagne zu Darmkrebs bald wieder auf Tour

GRENZACH-WYHLEN (ars). Die bundesweite Aufklärungskampagne "Dem Darmkrebs auf der Spur" wird fortgesetzt: Vom 17. Februar bis 21. März 2010 können sich Besucher in Hamburg, Frankfurt am Main, München, Chemnitz und Friedrichshafen informieren.

An Schautafeln und Computerterminals erfahren sie, wie Darmkrebs entsteht, wie er sich bemerkbar macht und wie er diagnostiziert wird. Sie erhalten kostenlos Broschüren, ein Hörbuch und eine DVD und können sich im persönlichen Gespräch mit einem Experten Rat holen. Partner der Aktion sind die Roche Pharma AG, die Felix Burda Stiftung und die Stiftung LebensBlicke.

www.dem-darmkrebs-auf-der-spur.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »