Ärzte Zeitung, 19.03.2010

Senkt Vitamin B6 Kolorektal-Ca-Risiko?

STOCKHOLM (ple). Je mehr Vitamin B6 im Blut vorhanden ist, um so niedriger ist das Risiko für Darmkrebs. Das geht aus den Ergebnissen einer Metaanalyse hervor, in der 13 Studien berücksichtigt wurden (Jama 303, 2010, 1077). Pro 100 Picomol/ml Pyridoxal-5-Phosphat - die aktive Form des Vitamins - im Blut sei das Kolorektal-Ca-Risiko um 49 Prozent verringert, so die Arbeitsgruppe um Dr. Susanna Larsson aus Stockholm.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »